Chronik einer Reise in die Energiezukunft

Die BKW Gruppe blickt trotz sinkender Strompreise, ungünstiger Währungseffekte und einem insgesamt anspruchsvollen Umfeld auf ein erfolgreiches Jahr zurück und mit Zuversicht in die Zukunft. Dies vermittelt auch der Geschäftsbericht, den wir dieses Jahr wieder für die Energie- und Infrastrukturdienstleisterin konzipiert und umgesetzt haben. Dabei wurde der schlicht und übersichtlich gestaltete Pflichtteil mit einem Tagebuch ergänzt, das die Highlights des Jahres aufgreift. Unter dem Titel «Geschichten unserer Reise in die Energiezukunft» werden darin Ereignisse und Erfolge des Jahres Revue passiert.

Unkonventionell und vielseitig

Wir haben das Tagebuch in der Form eines typischen Notizbuchs konzipiert. Unterteilt wird das Jahr in die vier Geschäftsquartale. Ein illustriertes Zitat zum Thema Energie leitet jedes Quartal ein. Die einzelnen Tagebucheinträge sind liebevoll von Hand gezeichnet, skizziert oder mit einer handschriftlichen Typographie geschrieben. Bildschnipsel, Collagen und sogar eine kleine Fotolovestory verleihen dem Tagebuch einen authentischen Charakter. Chronologisch wird so in Wort und Bild von einem ereignisreichen Jahr erzählt. Dabei sind die Themen so vielfältig, wie die BKW selbst: Von der Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg bis zum Engagement für den Schweizer Skisport.

Auch ein Geschenk an die Mitarbeitenden

Die Mitarbeitenden spielen im Tagebuch eine wesentliche Rolle. Von Anfang an war klar: Sie sollten das Tagebuch als Geschenk erhalten. Als Dankeschön und als Erinnerung an ein bewegtes Jahr.

Facettenreich, bunt und voller spannender Geschichten. So präsentiert sich die BKW in ihrem Geschäftsbericht 2015 – der auch online einsehbar ist – und schliesst mit einem Zitat von Oscar Wilde: «Ich reise niemals ohne mein Tagebuch. Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.»