BKW Geschäftsbericht 2015

Auszeichnungen

iF Design Award 2017 (Winner), German Design Award 2017 (Special Mention), Econ Award 2016 (Nominee)

Award_GDA_redAward_Econ_red

Das Unternehmen

Die BKW Gruppe ist ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen mit mehr als 4’000 Mitarbeitenden. Sie bietet ihren Kundinnen und Kunden schweizweit umfassende und massgeschneiderte Dienstleistungen an. Mit ihrem Verteilnetz – dem grössten der Schweiz – versorgt sie eine Million Menschen rund um die Uhr zuverlässig mit Strom.

Die Herausforderung

Trotz sinkender Strompreise, ungünstiger Währungseffekte und einem insgesamt anspruchsvollen Umfeld blickt die BKW auf ein erfolgreiches Jahr zurück und mit Zuversicht in die Zukunft. Dies sowohl nach aussen als auch nach innen zu vermitteln, war Ziel dieses Geschäftsberichts.

Der Geschäftsbericht als “persönliches” Tagebuch ist eine charmante Idee, die gestalterisch mit einem unverwechselbaren “Human Touch” konsequent umgesetzt wurde.

Jurybegründung, German Design Award

Die Lösung

Der schlicht und übersichtlich gestaltete Pflichtteil wird durch ein Tagebuch ergänzt, welches die Highlights des Jahres aufgreift. Unter dem Titel «Geschichten unserer Reise in die Energiezukunft» werden darin Ereignisse und Erfolge des Jahres Revue passiert. Dabei sind die Themen so vielfältig, wie die BKW selbst: Von der Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg bis zum Engagement für den Schweizer Skisport.

Wir haben das Tagebuch in der Form eines typischen Notizbuchs konzipiert. Die einzelnen Tagebucheinträge sind liebevoll von Hand gezeichnet, skizziert, markiert oder mit einer handschriftlichen Typographie geschrieben. Die Fotos sind unterschiedlich beschnitten, einige unregelmässig als hätte man sie von Hand mit der Schere bearbeitet, womit ein erfrischender Collagenstil erzeugt wird. All diese gestalterischen Elemente untermauern den Anspruch, authentisch zu sein und drücken eine grosse Bindung zu den eigenen Mitarbeitenden aus, die in diesem Bericht eine grosse Rolle spielen.

Die BKW hat diesen Gedanken bis hin zum Versand konsequent ausgespielt: Mitarbeitende eines Unternehmens zählen üblicherweise nicht zu den Adressaten des Geschäftsberichts. Doch in diesem Fall wurde der Tagebuchteil des Berichts an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschickt – als Erinnerung an ein bewegtes Jahr.

Für den Imageteil unseres Geschäftsberichts wünschten wir uns ein unkonventionelles und überraschendes Konzept, das die Aufbruchstimmung der BKW widerspiegelt. Mit dem Tagebuch in Form eines Notizbuchs ist das sehr gut gelungen. Die Zusammenarbeit mit Process ist unkompliziert – sie sind innovativ und bringen eigene Ideen ein.

Ursula Fricker, Projektleiterin Publikationen, BKW Group

Ich reise niemals ohne mein Tagebuch. Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.

Oscar Wilde – eines der Zitate in «Geschichten unserer Reise in die Energiezukunft»